Änderungen, Zensur und Unterdrückung  
 
  Änderung eines Glaubensartikels 27.03.2017 00:41 (UTC)
   
 

Änderung eines Glaubensartikels

 

Es ist sehr interessant, dass sogar Joseph Smiths vierter „Glaubensartikel“ geändert werden musste. In diesem Artikel lehrte Joseph Smith, dass es für die Erlösung nur vier Dinge brauchte – nämlich Glaube an den Herrn, Buße, Taufe und das Auflegen der Hände für die Gabe des Heiligen Geistes. Dieser Artikel wurde viele Jahre nach dem Tod Joseph Smiths nicht geändert. Spätere Mormonengeschichtsschreiber konnten sehen, dass Joseph Smith es versäumt hatte, die Tempelarbeit zu erwähnen (Tempelarbeit wird als notwendig für die höchste Erhöhung im Celestialen Reich gelehrt), also änderten sie Joseph Smiths Worte, die dann lauteten: Glaube, Buße, Taufe und das Auflegen der Hände für die Gabe des Heiligen Geistes sind nur die „ERSTEN GRUNDSÄTZE UND VERORDNUNGEN des Evangeliums“.

Der vierte Glaubensartikel lautet im Original folgendermaßen:

„Wir glauben, dass diese Verordnungen sind:

1.                                          Glaube an den Herrn Jesus Christus.

2.                                          Buße.

3.                                         Taufe durch Untertauchen für die Vergebung der Sünden.

4.                                         Auflegen der Hände für die Gabe des Heiligen Geistes.“ (Köstliche Perle, Ausgabe von 1851, S. 55)

 

In modernen Ausgaben der Köstlichen Perle ist dieser Glaubensartikel wie folgt geändert worden:

„4. Wir glauben, dass die ERSTEN GRUNDSÄTZE UND Verordnungen DES EVANGELIUMS sind:

1.                  Glaube an den Herrn Jesus Christus.

2.                  Buße.

3.                 Taufe durch Untertauchen für die Vergebung der Sünden.

4.                 Auflegen der Hände für die Gabe des Heiligen Geistes.“ (Köstliche Perle, Ausgabe von 1955, S. 60)

weiter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Werbung
Insgesamt waren schon 1 Besucher (12 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=