Änderungen, Zensur und Unterdrückung  
 
  Änderungen, Zensur und Unterdrückung 19.11.2017 17:46 (UTC)
   
 

Kapitel 2

aus "Mormonism - Shadow or Reality?"

Änderungen, Zensur und Unterdrückung

(übersetzt von Manfred Trzoska)

Die Tatsache, dass der Mormonismus sich ändert, ist sehr offensichtlich für jeden, der die Geschichte der Kirche studiert. Dinge, die gebilligt wurden als der Mormonismus begann, werden jetzt verdammt, und Dinge, die jetzt gebilligt werden, wurden einst verdammt. Ein Beispiel einer solchen Änderung könnte die Mormonenkirchenmeinung in Bezug auf Tanzen sein. Heutzutage haben die meisten Gemeinden in der Mormonenkirche eine Gemeinschaftshalle, wo getanzt wird. Tanzen scheint ein wichtiger Teil des Freizeitprogramms der Kirche zu sein; aber dies ist nicht immer der Fall gewesen. Ein Mitglied der heutigen Kirche könnte überrascht sein, wenn es herausfinden würde, dass es, wenn es 1837 in Kirtland gelebt hätte, für die Teilnahme an einem Tanz aus der Kirche hätte ausgeschlossen werden können. Joseph Smith machte folgende Bemerkung unter dem Datum 22. Okt. 1837: „Sonntag, der 22. – Die Kirche in Kirtland schloss zweiundzwanzig Brüder und Schwestern aus, weil sie Befriedigung darin suchten, sich mit der Welt in einem TANZ am letzten Donnerstag zu vereinigen. (History of the Church, von Joseph Smith, Bd. 2, S. 519) Auf Seite 520 desselben Bandes erklärte Joseph Smith: „Die meisten derjenigen, über die die Klage erhoben wurde, dass sie sich am 19. am Freizeitvergnügen beteiligt hätten, und die nicht bekannt und ihre Fehler gegenüber dem Hohen Rat am 1. November eingestanden hatten, und der Rest wird gebeten, dies zu tun, oder SIE WERDEN AUS DER KIRCHE AUSGESCHLOSSEN.“

Tanzen wurde anscheinend während der Nauvoo-Periode in die Kirche eingeführt. Joseph Smith bekam großes Interesse am Tanzen, denn unter dem Datum 1. Januar 1844 berichtete er folgendes in der ‚History of the Church’: „Eine große Gesellschaft nahm IN MEINEM HAUS ein Neujahrsessen ein und es gab Musik und Tanz BIS IN DEN MORGEN.“ (History of the Church, Bd. 6, S. 155)

Tanzen wurde in Nauvoo so beliebt, dass die Mormonen sogar im Nauvoo-Tempel vor der Einweihung tanzten. Der Mormonenschreiber Truman G. Madsen erklärte:

„… eine Gruppe der Heiligen traf sich im NAUVOO-TEMPEL. Ein Teil des Morgens wurde mit schweißtreibendem Schmiergeln und Anstreichen zugebracht… Später, gebadet und eingekleidet in ihren Tempelgewändern, nahmen sie am Tempeldienst teil… Die nächste Gruppe zog sich nach oben zurück und genoss ein Festmahl aus Rosinen und Kuchen. Und danach bis SPÄT IN DIE NACHT erfreuten sie sich an Musik und TANZ – umgeben von einem TEMPEL Gottes? JAWOHL. Und warum nicht?“ (Dialogue: A Journal of Mormon Thought, Frühjahr 1966, S. 130-131)

So sehen wir, dass sich der Standpunkt der Mormonenkirche in Bezug auf Tanzen über die Jahre verändert hat. Anfangs hätte ein Mitglied für das Tanzen ausgeschlossen werden können, aber heute ist es eines der beliebtesten Vergnügungen in der Kirche.

weiter

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Werbung
Insgesamt waren schon 1 Besucher (6 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=